Die Hypnotherapie (medizinische Hypnose) hat sich in der Psychotherapie bei vielfältigen Belastungsthemen als erfolgreiche Methode erwiesen. Der Vorteil gegenüber reiner Gesprächstherapie besteht darin, dass die psychotherapeutischen Interventionen verstärkt auf das Unterbewusstsein wirken und somit eine tiefere Ebene des Menschen für Veränderungsprozesse angesprochen wird. Hieraus resultiert eine ganzheitlichere Betrachtung und Vorgehensweise bei der Auflösung seelischer Belastungen.

In den gängigen Psychotherapiemethoden wird meist nur die bewusste Ebene (Ratio) des Menschen erreicht. Die meisten Problemstellungen sind jedoch emotionalen Ursprungs (limbisches System) und entziehen sich der verstandesmäßigen Kontrolle. Jeder Mensch, der z.B. versucht hat, an Gewicht abzunehmen, wird bestätigen können, dass der reine Wille allein oft nicht ausreicht, sich neue Ernährungsverhaltensweisen anzueignen. Mit der Hypnose ist es möglich, unbewusste Blockaden und Hindernisse zu erkennen und aufzulösen – und dies gilt für viele seelische Belastungsthemen.

Die Verbindung der Hypnotherapie mit andere psychotherapeutischen Methoden

Zusätzlich stellt die Hypnotherapie eine Technik dar, die sich mit vielen anderen Psychotherapiemethoden (z.B. Verhaltenstherapie, EMDR, Familienaufstellungen)  gut verbinden lässt. Sie kann daher als eine optimale Ergänzung in der psychotherapeutischen Arbeit gesehen werden. Mittels hypnotherapeutischer Interventionen können z.B. negative Glaubenssätze in Bezug auf Selbstwert und Selbsterreichung sowie hinderliche Verhaltensmuster in Form von unbewussten Sabotageprogrammen lösungsorientiert bearbeitet werden.

Hypnotherapie in Verbildung mir Neurolinguistischer Psychotherapie (NLPt)

Speziell in der Neurolinguistischen Psychotherapie (NLPt) hat die Hypnotherapie einen hohen Stellenwert, da in der Verbindung beider Methoden umfassend auf der bewussten Ebene und unbewussten Ebene gearbeitet werden kann. Eine der wesentlichen Grundideen der Neurolinguistischen Psychotherapie ist auf Milton Erickson (klinische Hypnotherapie) zurückzuführen. So können z.B. die Timeline-Therapie (Arbeit an der eigenen Biografie), die Auflösung von Belastungsthemen aus der Ursprungsfamilie (Arbeit mit dem inneren Kind), die Arbeit mit inneren Persönlichkeitsanteilen (inneres Team), die Arbeit mit Strategien und Submodalitäten (Imaginations- und Bildschirmtechniken) sehr gut mit Hypnose verbunden werden, um stärkere Wirkungen bei der Auflösung von psychischen Belastungen zu erreichen.

Meine Erfahrungen in der Hypnotherapie

In meiner langjährigen Praxistätigkeit als Heilpraktiker eingeschränkt für Psychotherapie und Ausbildungstätigkeit als NLP-Lehrtherapeut/DGNLPt  und Hypnosis Master-Trainer WHO   hat sich die Verbindung der von mir erlernten psychotherapeutischen Methoden mit der Hypnotherapie als hilfreiche Unterstützung meiner Klienten in vielen Fällen gezeigt.

Die Vorgehensweise:

WHO – World Hypnosis zertifiziert

  • Ich biete Ihnen ein kostenloses Informationstreffen in Bad Homburg an.
  • Wir besprechen Ihr Thema / Ihr Anliegen
  • Wir besprechen die Vorgehensweise unserer geplanten Zusammenarbeit (Häufigkeit der Treffen, Abrechnung etc.)
  • Sie entscheiden danach in Ruhe, in wieweit ich Sie unterstützen soll und melden sich bei Bedarf wieder bei mir

So finden Sie zu mir – Wegbeschreibung 61350 Bad Homburg, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 35